Letztes Feedback

Meta





 

Kennst du das?

 

Kennst du das, wenn du richtig miese Laune hast und bei jedem scheiß einfach weinen willst, auch wenn es keinen richtigen Grund gibt? Einfach nur weil jede Kleinigkeit dich überfordert?

Kennst du das, wenn du dir überlegst was du falsch gemacht hast aber merkst, dass du am Ende doch keine Schuld hattest?

Kennst du das, wenn du tust, als wär' dir alles egal aber eigentlich zerbrichst du dir den ganzen Tag den Kopf drüber?

Kennst du das, wenn du in den Himmel schaust und plötzlich Tränen in den Augen hast, weil du genau weißt, wer dir fehlt?

Kennst du das, wenn du dieses Verlangen hast diese Person so sehr küssen zu wollen?

Kennst du das, die Stimme die sagt 'Versager'?

Kennst du das, wenn du nicht deine Vergangenheit bereust, sondern die Zeit, die du für falsche Menschen geopfert hast?

Kennst du das, wenn du einfach nur frei sein willst?
 

3 Kommentare 28.8.14 23:15, kommentieren

Werbung


gekämpft und gewonnen.

 

Ich stand heute morgen auf und ich bin am Leben. Ich bin gesund.
Ich ging in die Küche und mein Frühstück war auf dem Tisch. 'Sollte ich essen? Ich bin doch eh schon fett genug!', dachte ich mir.
Wenn ich mich verbessern will, muss ich essen. Ich tat es..
Ich fühle mich stark und ich spüre die Energie in mir. Ich habe gewusst, jetzt kann ich meinen Tag starten. Essen, aber gesund.

Ich fing an Sport zu machen. Ich fühlte mich einfach so gut nachdem Sport. Fitness, Essen, Schlafen.
Und das jeden Tag.
Ich sah keinen Erfolg, keinen Unterschied an mir. Ich habe mir gedacht, alles sei unnötig. Ich schwitze und stinke, für was?
Ich gab trotzdem nicht auf. Ich hatte Motivation, sehr viel Sogar, ich war ehrgeizig und machte einfach weiter.
Bis heute gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio und ernähre mich gesund.
Ich habe 10 Kilo abgenommen, aber ein wenig Speck muss noch weg.

Ich wurde beleidigt. Ich wurde immer schief angeglotzt, wenn ich draußen war mit Freunde. Warum? - Weil ich krass fett war.
Ich musste einen Schlussstrich ziehen und das tat ich auch.
Man darf einfach nicht aufgeben. Je näher du an dein Ziel bist, desto schwieriger wird es.

Es gibt keinen Fahrstuhl zum Erfolg, nur Treppen.


2 Kommentare 28.8.14 13:01, kommentieren